National Gallery

national gallery LondonFür die Fachwelt und für die Kunstliebhaber ist Londons National Gallery eins der weltweit bedeutendsten Kunstmuseen. Denn es beherbergt die umfassendste Gemäldesammlung der schönsten und kostbarsten in der Zeit vom 13. bis zum früheren 20. Jahrhundert entstandenen Kunstwerke westeuropäischer Meister. Vertreten sind hier die Prachtexemplare aus allen wichtigen Stilrichtungen der westeuropäischen Malerei, vom späten Mittelalter und der italienischen Renaissance bis hin zum französischen Impressionismus. Bewundern können Besucher die Glanzstücke von Canaletto, Caravaggio, Cézanne, Constable, Leonardo da Vinci, Michelangelo, Monet, Picasso, Raphael, Rembrandt, Renoir, Rubens, Titian und Van Gogh, um nur wenige zu erwähnen. Den Kunstkennern bietet die Ausstellung derzeit rund 2300 Bilder aus mehr als sieben Jahrhunderten. Die berühmtesten Werke darunter sind die Venus mit Spiegel (Rokeby Venus) von Diego Velázquez, das Arnolfini-Portrait von Anthony van Eyck, Die letzte Fahrt der Fighting “Temeraire“ von William Turner und Die Sonnenblumen von Vincent van Gogh.

Eröffnet wurde die National Gallery im Jahr 1824, mit damals gerade mal 38 Exponaten, die vom Bankier John Julius Angerstein gekauft wurden. Im monumentalen im prächtigen viktorianischen Stil erbauten Gebäude am heutigen Standort, dem bekannten Trafalgar Square, ist sie seit 1838 untergebracht. Seit ihrer Gründung sorgt die National Gallery dafür, dass möglichst viele Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, nicht nur Reiche sondern auch Arme, sich an den schönen Gemälden erfreuen können. Da die National Gallery nach dem Motto „Galerie für alle“ konzipiert wurde, demnach die Gemälde der breiten Öffentlichkeit gehören, ist der Eintritt für die Dauerausstellung bis heute für alle frei! Das ist sehr angenehm, zumal Ihnen dadurch die Zeit für die lästigen Warteschlagen erspart wird. Also können Sie die National Gallery so oft besuchen, wie es Ihnen möglich ist und jeder einzelnen Abteilung viel mehr Zeit schenken.

Begeistern kann Sie die National Gallery heute schon bevor Sie diese life erleben. Denn auf ihrer Homepage bietet sie Ihnen mit ihrem Multimedia-Museumsführer – auf Wunsch in perfektem Deutsch! – den modernen Weg, sie online zu erkunden. Sie können einen virtuellen Besuch bequem von zuhause aus vornehmen, kinderlicht einen Rundgang starten, die Sammlung kennen lernen und Ihren echten Besuch planen. Die Gemäldeausstellungen sind nach Epochen sortiert und in verschiedenen Zonen untergebracht. Auf der Homepage in vier Farben markiert, verschaffen Ihnen diese einen perfekten Überblick: Blau 1250-1500, Rot 1500-1600, Orange 1600-1700, Grün 1700-1900). So können Sie sich vorweg Raum für Raum einen genauen Besichtigungs-Rundgang zusammenstellen.

Auch dank der Audio-Führung „Collection Tour“ können Sie Ihre eigene Life-Besichtigung individuell gestalten. Mit der „60-Minuten-Tour“ können Sie wiederum die Höhepunkte der Galerie erleben. Elegante braune Ledersessel in allen Räumen laden Sie ein zum entspannten Betrachten oder einfach zum Ausruhen zwischendurch. Für Ihr leibliches Wohl sorgen das preisgekrönte Restaurant mit seiner klassischen britischen Küche, durchgehend geöffneten Bäckerei und Kinderspeisenkarte und das National Café, mit modernen europäischen Speisen und großartiger Kuchenauswahl.


  
  





  

  
Erwachsener (19-64):
Kinder
(0-18):