Tate Modern

Tate Modern LondonDie Tate Modern (kurz von „Tate Gallery of Modern Art“), inmitten von London am Themseufer gelegen, zählt heute zu den beliebtesten Besucherattraktionen der Weltmetropole. Kein Wunder, denn die in einem umgebauten Kohlekraftwerk untergebrachte Tate Modern ist nicht nur Großbritanniens führende Galerie für moderne Kunst, sondern auch das größte Museum für moderne Kunst der Welt. Eröffnet wurde die Tate Modern am 12. Mai 2000. Im Fokus ihrer Ausstellungen liegen zahlreiche internationale Werke der Kunst ab 1900. Zu sehen sind hier vor allem Bilder von Pablo Picasso, Andy Warhol und Salvador Dali, aber auch von Vincent van Gogh, Paul Gauguin und Henri Toulouse-Lautrec, die mittlerweile fast vier Millionen Besucher jährlich begeistern. Groß geschrieben werden im Tate Modern Impressionismus und Kubismus, Expressionismus und Surrealismus, Minimal Art und Pop Art.

Die Tate Modern ist eine unter vier Tate Galerien in Großbritannien. Deren Namensgeber und Initiator wurde Sir Henry Tate. Durch Zucker Plantagen und dank der Zuckerwürfel Herstellung wurde der geschäftstüchtige und erfolgreiche Lebensmittelhändler zum Millionär, der sein Reichtum gern teilte und viel davon großzügig für wohltätige Zwecke ausgab. So spendete er im Jahr 1889 auch seine damals aus 65 zeitgenössischen Bildern von englischen Künstlern bestehende Kunstsammlung an die britische Regierung. Dabei stellte er nur wenige Bedingungen: dass für seine Bilder eine passende Galerie errichtet wird, diese vom Staat verwaltet wird und vor allem die Kunstwerke der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Geplant wurde die erste Tate Gallery im Jahr 1894 als National Gallery of British Art (Nationalgalerie für britische Kunst), die dann im Jahr 1897 auch eröffnet wurde. Heute wird sie unter dem Namen Tate Gallery geführt und ist in vier Zweigstellen an vier Standorten verteilt.

Wie in vielen Museen Londons üblich, ist der Eintritt für die ständige Sammlung der Tate Modern kostenlos. Für die in der Galerie angebotenen zeitweiligen Wechselausstellungen wird allerdings ein entsprechender Eintritt verlangt. Die Sonderausstellungen stellen Werke bedeutender zeitgenössischen Künstlern aus, dessen Themenschwerpunkte die Moderne oder auch verschiedenen Kunstströmungen sind. In dem im siebten Stock untergebrachten Café können Sie Ihren Tag im Tate Modern abschließen, in Ruhe entspannen und den einmaligen Blick über Londons Dächer genießen.


  
  





  

  
Erwachsener (19-64):
Kinder
(0-18):