Märkte

Portobello road market LondonFür passionierte Märkte Fans sind Londons Märkte das Mekka für Märkte schlechthin! Ausgerechnet im Großbritannien, wo das Alte und Traditionelle viel mehr zählt als das Neue und Ungebrauchte. Gemeint sind eher die Märkte für Kunsthandwerk und Geschenke, die Antiquitätenmarkte, die Trödelmärkte und natürlich die Flohmärkte. Hier macht nicht allein Shoppen einen riesigen Spaß, sondern schon das Trödeln und Schlendern, das Stöbern und Feilschen. Vorstellen wollen wir Ihnen nur einige wenige der unzähligen betörenden Märkte Londons.

Der Portobello Road Market, der größte und berühmteste Straßenmarkt Londons, lässt mit über 2000 Ständen keine Wünsche offen und kann nahezu jeden Traum von echten Unikaten erfüllen. Skurrile Antiquitäten, Ramsch und Kitsch, alte Bücher und Bilder, Münzen, Schmuck und Secondhandbekleidung wechseln die Besitzer.

Alfie’s Antiques Market lädt Sie auch an verregneten Tagen zum entspannten Schlendern ein, zumal die Stände in einem einstigen Kaufhaus untergebracht und die alten Kostbarkeiten immer im Trockenen sind. Findig wird hier, wer Gold oder Silber, Keramik oder Art Deco sucht.

Der Covent Garden Market bietet Ihnen neben alltäglichen Lebensmittel, Bekleidung und Schmuck auch außergewöhnlich zauberhaftes von Hand angefertigtes echt britisches Design, das hier mehr als 200 Künstlern und Kunsthandwerker darbieten.

Der vor über 400 Jahren gegründete Petticoat Lane Market bietet heute keine Petticoats mehr, doch an mehr als 1000 Ständen können Sie günstig Kleidungstücke, Elektrowaren und mehr kaufen.

Auch Londons Lebensmittelmärkte haben es in sich. Bunt, international und exotisch, sind sie Paradiese für alle Gourmets. Feinschmecker sollten sich die Namen Borough Market (wo hausgemachte Lebensmittel dargeboten werden) und Smithfield Market (wo Feinkost zu finden ist) merken.


  
  





  

  
Erwachsener (19-64):
Kinder
(0-18):